Andreas Bühl | Drei Computer für die Regelschule Geschwister-Scholl in Ilmenau
293
post-template-default,single,single-post,postid-293,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-theme-ver-16.2,qode-theme-bridge,disabled_footer_top,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

Drei Computer für die Regelschule Geschwister-Scholl in Ilmenau

Die Förderkinder der Regelschule Geschwister-Scholl Schule in Ilmenau können sich über drei Computer gestiftet von der Computer System GmbH Ilmenau (CSI) freuen. Den Kontakt zu Geschäftsführer Heiko Langenhahn hatte Landtagsabgeordneter Andreas Bühl (CDU) hergestellt. Gemeinsam überreichten die beiden Herrn Schulleiter Heiko Müller die drei Computer. Diese PCs seien eine große Hilfe, da die technische Ausstattung von Schulen weiter eine große Herausforderung sei, so Müller. Der Schulleiter bedankte sich, dass der Kontakt so schnell und unkompliziert vermittelt wurde. „Ganz herzlichen Dank an die CSI GmbH, die regelmäßig bei Schulen hilft. Die Digitalisierung an Schulen stockt leider weiter. Ich würde mir deutlich mehr Engagement wünschen, damit flächendeckend und nicht nur punktuell Schulen mit aktueller Technik ausgestattet werden. Wir stehen in einem Wettbewerb mit anderen Ländern unserem Schülern das notwendige Wissen einer digitalen Gesellschaft zu vermitteln. Gelingt uns dies nicht, gefährden wir die Zukunft unserer Region. Deshalb ist vom Freistaat und dem Bildungsministerium mehr Einsatz nötig und versprochene Gelder der Bundesregierung müssen auch endlich ankommen.“ sagte Bühl zum Abschluss des Gespräches.